Schlagwort-Archive: Stadthalle Bielefeld

Alexander Kerbst tritt in die Spuren von Falco. „Falco – Das Musical“ – Eine sehenswerte Show, die Einblicke in sein exzentrisches Leben gewährt, aber auch die Privatperson Johann Hölzel nicht vernachlässigt +++ Plus Fotogalerie der Show +++

Copyright: Thomas Leupold

Die Bielefelder Stadthalle ist so gut wie ausverkauft, freie Plätze sieht man auf den ersten Blick nicht – sehr groß ist das Interesse an dem neuen Musical „Falco“, einer Produktion von Oliver Forster. Was die Zuschauer erwartet ist ein gelungener Mix aus Musical, Show und Erinnerungen an den österreichischen Musiker, der seiner Zeit weit voraus war. Mit deutsch-englischem Sprechgesang gelang es Hans Hölzel, so der bürgerliche Name von Falco, seit Anfang der 1980er bis Ende der 1990er große Erfolge im deutschsprachigen Raum, aber zum Beispiel auch in den USA, Japan und sogar in Guatemala landete er mit dem Album „Einzelhaft“ auf Platz eins der Charts. Die Show stellt aber auch heraus, dass es neben der Kunstfigur, dem exzentrischen, dekadenten, mit Starallüren behafteten und schillernden Sänger auch die Privatperson Hans gab, der oft an sich zweifelte, nach seinem größten Erfolg „Rock Me Amadeus“ in ein Loch fiel, da er nun alles erreicht hatte und sich fragte, was noch kommen soll. Sogar seine in Japan begonnene Welttournee brach er kurz nach dem Start wegen Heimweh – in drei Tagen belief sich seine Rechnung für Telefonkosten in die Heimat auf über 15.000 Deutsche Mark.

Copyright: Thomas Leupold

Alexander Kerbst sieht dem Star nicht nur verblüffend ähnlich, auch sein Gesang klingt sehr wie Falco persönlich. Kerbst studierte von 1985 bis 1989 an der Theaterhochschule in Leipzig, absolvierte auf Grund seiner besonderen Fähigkeiten einen Förderkurs für Chanson und Musical. Er spielte schon in diversen Musicals und sammelte Erfahrung als Schauspieler, Sänger und Regisseur. Macht man einmal die Augen zu, könne man meinen, man sei wieder in den 1980ern Jahren und auf einem Konzert von Falco, so gekonnt kommen die Worte im Stakkato-Stil aus seinem Mund. Ihn umgibt die Aura, die auch den echten Falco ausmachte: Mit seinem Wiener Schmäh, elegant, mit den typischen Bewegungen, die man von Falco auf der Bühne kennt, ist er die perfekte Besetzung.  (mehr …)

Veröffentlicht unter Allgemein, Newsticker, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Alexander Kerbst tritt in die Spuren von Falco. „Falco – Das Musical“ – Eine sehenswerte Show, die Einblicke in sein exzentrisches Leben gewährt, aber auch die Privatperson Johann Hölzel nicht vernachlässigt +++ Plus Fotogalerie der Show +++

Foto-Galerie, Falco-Das Musical am 14.02.2017 in Bielefeld

Copyright: Thomas Leupold 

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotogalerien, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Foto-Galerie, Falco-Das Musical am 14.02.2017 in Bielefeld

Elvis – Das Musical live in Bielefeld mit Grahame Patrick

Grahame Patrick Copyright: T. Leupold

Grahame Patrick
Copyright: T. Leupold

Am 11.02.2016 machte die von Bernhard Kurz produzierte Show „Elvis – Das Musical“ in der Stadthalle Bielefeld Halt. Viele Elvis-Fans, die sicher noch die Hochzeit des Stars live miterlebten, aber auch -wenn auch leider nur wenige- jüngere Gesichter waren im Publikum zu finden. Vor sehr gut verkauftem Hause mit 2200 Sitzplätzen präsentierten Grahame Patrick und seine Kolllegen sowohl rockige Hits wie „Jailhouse Rock“, „All shock up“, Gospel, als auch die ruhigeren wie den Klassiker„Love me tender“.

Grahame Patrick wurde in Dublin geboren, wuchs als Jugendlicher in Kanada auf und trat dort schon Anfang der 90er Jahre als Elvis-Double in Bars und Clubs auf, bis er von einem Produzenten entdeckt wurde und daraufhin viele Engagements in den USA folgten, unter anderem auch einige Jahre lang in Las Vegas. In 2004 stand er erstmals bei „Elvis – das Musical“ auf der Bühne und begeistert die Menschen in diversen Ländern. Man merkt ihm an, dass er Spaß daran hat, was er auf der Bühne macht – so hat man wahrlich Freude an seinem Gesang, mit dem er jeden zum Schmelzen bringt, seiner Mimik, sei es das Hochziehen der Lippe, wie es Elvis immer machte, oder die Bewegungen inklusive des Hüftkreisens, welches Elvis den Namen „Elvis the pelvis“, was er selber jedoch nicht gerne hörte, verlieh – all das in Zusammenspiel mit original nachgeschneiderten Kostümen mit Pailletten, Gürteln und Grahames Optik, die sehr nah am King ist, bewirken ein unvergessliches Gesamterlebnis. (mehr …)

Veröffentlicht unter Allgemein, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Elvis – Das Musical live in Bielefeld mit Grahame Patrick