Schlagwort-Archive: Mark Seibert

„Schikaneder“ – Die „Zauberflöte“ wird man nun nicht mehr nur mit Mozart in Verbindung bringen, sondern auch mit Emanuel Schikaneder

© VBW / Deen van Meer 2016

© VBW / Deen van Meer 2016

Im Raimund Theater wird seit Anfang Oktober die Geschichte von Emanuel und Eleonore Schikaneder unter der Regie von Trevor Nunn erzählt. Eventuell sind die beiden Namen nicht jedem gleich ein Begriff: Das Paar war im 1800 Jahrhundert das Traumpaar in der Theaterbranche, sie gründeten das „Theater an der Wien“ und aus Emanuels Feder stammt u. a. das Libretto der bekannten deutschen Oper „Die Zauberflöte“. („Schikaneder“ am Raimund Theater: Musik und Liedtexte von Stephen Schwartz, Buch Christian Struppeck, Deutsche Fassung Michael Kunze, Choreographie Anthony von Laast, Orchestrierung David Cullen).

 

Als das Ehepaar Schikaneder stehen Mark Seibert, der schon in diversen Rollen in verschiedensten Musicals zu sehen war und Milica Jovanović, die zuletzt bei den Freilichtspielen in Tecklenburg als Guinevere in „Artus – Excalibur“ spielte, auf der Bühne.

Das Stück beginnt im Jetzt, wird aber einen großen Teil rückblickend erzählt. Zur Zeit steht das „Theater An Der Wieden“ vor dem Aus: Eleonore hat es von ihrem verstorbenen Lebensgefährten Johann Friedel geerbt, darf dieses aber als Frau nicht weiterführen – und ein Kaufangebot ihres Konkurrenten Karl Marinelli weist sie ab. Die Theaterangestellten sind verzweifelt und schlagen ihr vor, sie solle doch mit ihrem Noch-Ehemann Emanuel das Theater weiterführen. Leonore ist von diesem Vorschlag alles andere als begeistert, fiel doch früher zwischen den beiden zu viel vor. Und so beginnt die Rückblende beim Kennenlernen der Beiden: Sie lernen sich durch die Liebe zum Theater kennen. Er, zu dem Zeitpunkt noch unter dem Namen Johann Joseph bekannt, Hauptdarsteller bei der berühmten Truppe von Franz Moser, dachte nicht, dass die Neue in der Gruppe, Eleonore Arth, den Text von Romeo und Julia können würde, aber sie überzeugt ihm vom Gegenteil. Sie merken schnell, dass sie sich ähnlich sind, beide „träumen groß“. (mehr …)

Veröffentlicht unter Allgemein, Newsticker, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Schikaneder“ – Die „Zauberflöte“ wird man nun nicht mehr nur mit Mozart in Verbindung bringen, sondern auch mit Emanuel Schikaneder

Die Cast für „Schikaneder“ in Wien wurde bekannt gegeben!

Die Cast für „Schikaneder“ in Wien wurde soeben bekannt gegeben:

Emanuel: Mark Seibert
Eleonore: Milica Jovanović
Johann: Florian Peters
Maria: Katie Hall
Franz/Josef: Hardy Rudolz
Karl: Reinwald Kranner
Barbara: Franziska Schuster
Benedikt: Armin Kahl
Josepha: Katja Reichert

Veröffentlicht unter Allgemein, Newsticker, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Cast für „Schikaneder“ in Wien wurde bekannt gegeben!

Der Graf für Tanz der Vampire in Berlin steht fest: Bis zum 10.07.2016 wird Mark Seibert die Rolle übernehmen!

Der -erste- Graf für Tanz der Vampire in Berlin steht fest: Bis zum 10.07.2016 wird Mark Seibert die Rolle übernehmen! Die Rolle der Sarah wird Veronica Appeddu spielen.

An folgenden Tagen wird Mark Seibert nicht spielen: 27. Mai, 23. – 26. Juni und 09. Juli.

Veröffentlicht unter Allgemein, Newsticker | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der Graf für Tanz der Vampire in Berlin steht fest: Bis zum 10.07.2016 wird Mark Seibert die Rolle übernehmen!

Was macht einen König aus? – Artus Excalibur im Theater St. Gallen

artus_64_o_micKönig Artus, das legendäre Schwert Excalibur, der Zauberer Merlin. Unzählige Sagen und Legenden ranken sich um den wohl berühmtesten aller britischen Könige. Frank Wildhorn hat diese Geschichten zu einem einzigartigen Musical mit großartiger Musik verwoben – über Liebe, Treue, Verrat und die Wirren des Schicksals. Seine Songs entführen die Zuschauer an den Hof von König Artus und lassen das Geschehen dieser Zeit lebendig werden.

Am 15. März 2014 wurde Artus in St. Gallen uraufgeführt und läuft dort bereits in der dritten Spielzeit. Grund dafür ist sicher nicht nur die eindrucksvolle Musik, die auch lange nach Ende des Stücks noch im Ohr bleibt, sondern auch das wunderbare Orchester und die großartige Cast. 2016 wird das Stück sowohl seine deutsche, als auch seine österreichische Uraufführung erleben. Bevor er soweit ist, haben wir es uns am 21.11. noch einmal in der Originalproduktion angeschaut.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Allgemein, Publizistik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was macht einen König aus? – Artus Excalibur im Theater St. Gallen