Willkommen

Herzlich willkommen bei Just-Musicals!

Auf dieser Seite können Sie seit 2006 sowohl Berichte über Inszenierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden, als auch Interviews mit MusicaldarstellerInnen/Schauspielerinnen und Veranstaltern/Produzenten.

Ebenfalls können Sie sich auch gerne an uns wenden, wenn Sie Interesse haben, dass wir über Ihre Show oder Veranstaltung berichten. Nehmen Sie einfach über diese Seite oder via Facebook Kontakt zu uns auf.

Sobald etwas Neues passiert, können sie dies ebenfalls bei Facebook sehen, wenn Sie auf unserer Seite „gefällt mir“ geklickt haben. Sollte dies noch nicht der Fall sein, finden Sie uns HIER bei Facebook!  Wir freuen uns über jeden neuen Leser!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Die ersten Teilnehmer des 24-Stunden Musicals am 07.11.2016 in Ahrensburg stehen fest!

Zum dritten Mal findet die bei den Zuschauern beliebte Veranstaltung am 07.11. in Ahrensburg statt!

Es gibt auch schon die ersten Zusagen von den Teilnehmern – mit dabei sind dieses mal unter anderem Enrico de Pieri, Martin Planz, Eric Minsk und Alex Avenell.

Autor: Wolfgang Adenberg und Komponist Frank Nimsgern. (weiterlesen …)

CATS 2017 bei den Thunerseespielen

Copyright: Thunerseespiele AG

Copyright: Thunerseespiele AG

Erfahrene Regisseurin und Choreografin für CATS

Im Sommer 2017 präsentieren die Thunerseespiele den Musicalhit CATS auf der Thuner Seebühne.

Noch während der laufenden Musicalsaison bereiten die Verantwortlichen der Thunerseespiele die Auditions für die nächste Sommerproduktion vor. Mit der Ausschreibung geben die Thuner Musicalmacher auch schon die verantwortliche Regisseurin und Choreografin vonC ATS bekannt. Die Amerikanerin Kim Duddy zeichnet nächstes Jahr für die Neuinszenierung des Musicalklassikers verantwortlich.

 

Der Vorverkauf startet am 23. November 2016.
Tickets sind erhältlich unter http://www.thunerseespiele.ch, telefonisch bei Starticket: 0900325325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz) oder an allen Vorverkaufsstellen.

Lotte im Lottehof Wetzlar

Foto: Franziska Hain

Foto: Franziska Hain

Bei dem Musical Lotte handelt es sich um die Umsetzung des Romans „Die Leiden des jungen Werther“ von Johann Wolfgang von Goethe. Die Handlung ist insofern autobiografisch, da Goethe hier seine Beziehung zu Charlotte „Lotte“ Buff verarbeitet. Lotte ist eine Bürgerin aus Wetzlar, die Goethe dort auf einem Ball kennenlernte. Daher findet die Aufführung im sogenannten Lottehof statt – einer historischen, echten Kulisse. (weiterlesen …)

Premiere der Zwanziger Jahre-Revue „CAPRIOLEN“ in der Musikalischen Komödie

FotoIn Lindenau kommt es am Samstag, 11. Juni, 19 Uhr zur Premiere der Palast-Revue „Capriolen“. Die Musikalische Komödie lässt hier die Goldenen Zwanziger Jahre wieder aufleben – eine Zeit frivoler Freizügigkeit und unbändiger Lebenslust. Mit fliegenden Beinen, atemberaubender Artistik und schwungvollen Melodien von den Comedian Harmonists bis zu Claire Waldoff beschwört „Capriolen“ den Glanz der Zwanzigerjahre herauf und blickt zurück auf die Ursprünge des Showbusiness, in die Zeit schillernder Stars wie Marlene Dietrich oder Josephine Baker. (weiterlesen …)

FALCO – Das Musical kommt 2017 auf große Tournee

AZ_Falco_138x80mmDer Superstar rockt wieder!  Zum 60. Geburtstag der Popikone feiert ein neues Falco-Musical Welturaufführung und geht ab Januar 2017 erstmals auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Passau, 01. Juni 2016. Am 19. Februar 2017 wäre Falco, der erfolgreichste österreichische Popinterpret des 20. Jahrhunderts, 60 Jahre alt geworden. Knapp einen Monat vorher, am 20. Januar 2017, feiert „FALCO – Das Musical“ am Fuße von Schloss Neuschwanstein Weltpremiere im Füssener Festspielhaus und setzt damit der Pop-Legende aus Wien ein (weiteres) würdiges Denkmal. Bis Ende April wird die Show dann in über 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, Leipzig, Wien und Zürich, zu sehen sein und den „Falken“ zu neuem Leben erwecken. Tickets für die Tournee gibt es ab 3. Juni an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.falcomusical.com.

„FALCO – Das Musical“ ist eine liebevolle Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen Pop/Rap-Geschichte und an einen der schillerndsten und extrovertiertesten Popstars der 80er Jahre, der alles wollte und nie genug bekam. Der das Leben bis an seine Grenzen auskostete, mit allen Höhen und Tiefen, bis zur Selbstzerstörung und sich dabei unsterblich machte. Durch seine Kompromisslosigkeit wurde er zur Ikone einer ganzen Generation. (weiterlesen …)

Tick, Tick,… Boom! im Dschungel Wien

13178725_10154240536818112_8544292661774806211_nTick, Tick – das sind die Geräusche, die John, ein bisher erfolgloser Musicalkomponist des Öfteren in seinem Kopf hört. Besonders jetzt, kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag. Er möchte mit seinem Stück den Durchbruch schaffen und hofft bei einem Workshop darauf, die Aufmerksamkeit von Stephen Sondheim zu erregen. Dazu kommt noch, dass seine Freundin Susan, eine Tänzerin, ihn vor die Wahl stellt: Heiraten und ein Haus am Meer – oder doch lieber auf dem Land?! Beides möchte John nicht unbedingt. Wie es anders, nämlich richtig erfolgreich laufen kann, sieht John an seinem besten Freund aus der Kindheit: Michi. Er trägt Hemd und Krawatte, John „nur“ T-Shirt und Turnschuhe, fährt einen chicen BMW und hat sich soeben eine Wohnung gekauft, von deren Terrasse er auf die Donau und Wien bei Nacht schauen kann – dafür hat er aber seinen Traum von der Schauspielerei aufgegeben und arbeitet nun in der Marktforschung. Ein schönes Leben, wäre er nicht unheilbar krank. Neben den negativen Gefühlen, wie zu wissen, dass man nicht mehr ewig Zeit mit dem besten Freund zusammen hat, nicht weiß, wie es mit der Beziehung weiter gehen soll, gibt es aber auch noch Platz für positive Überraschungen in Johns Leben – möchte Sondheim wirklich mit ihm Kaffee trinken gehen?! Ist es vielleicht gar nicht so schlimm wie befürchtet, wenn man am 30. Geburtstag noch kein mega erfolgreiches  Musical geschrieben hat?! – Dies alles geht John eventuell durch den Kopf, wenn er seine Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausbläst und im Licht des Scheinwerfers auf der Bühne steht. (weiterlesen …)

Sound of Music an der Volksoper in Wien

(c) Barbara Pálffy

(c) Barbara Pálffy

An der Volksoper Wien wird „The Sound Of Music“ gezeigt – ein Musical von Richard Rodge, welches in Salzburg und dem Umland im Jahre 1938 spielt. Die junge Maria Rainer (Johanna Arrouas, krankheitsbedingt für Barbara Obermeier eingesprungen) lebt in einem Kloster, verspürt aber den Drang nach den Bergen in sich, so hat ihr die Oberin einen Tag in den Bergen gewährt, um sich dort ein paar schöne Stunden machen zu können. Die Mutter Oberin (Ulrike Steinsky) und natürlich auch die anderen Nonnen überlegen, ob Maria wirklich für das Leben im Kloster bereit ist. Sie wird zu dem ehemaligen Kapitän der Kriegsmarine Georg von Trapp (Axel Herrig) geschickt – dessen Frau verstarb und er kümmert sich mit militärischem Drill nun um seine sieben Kinder. Maria, die noch nie als Kindermädchen gearbeitet hat, soll nun in dem Haus leben und die strenge Erziehung der Kinder weiterführen. Bisher hielten es noch nicht viele Kindermädchen bei den Kindern aus, da diese ihren ganz eigenen Kopf haben. Gehorchen sie doch ihrem Vater, sobald dieser aber nicht hinschaut, spielen sie Streiche und leben ihr Kindsein aus. Maria hat aber ein Händchen für die Kinder und hat schnell einen Draht zu ihnen, das Eis wurd durch die Musik und das Singen gebrochen, die Maria wieder in das Haus zurück bringt. Die Kinder sind mit der geplanten baldigen Stiefmutter, Frau Schrader (Renate Pitscheider), die der Baron ins Auge gefasst hat, alles andere als zufrieden. Aber nicht nur die Kinder sind von Maria begeistert, auch der Baron selbst findet die quirlige junge Frau bald anziehen, sie bringt neuen Schwung in sein eingefahrenes Leben. (weiterlesen …)

A Little Night Music – Das Lächeln einer Sommernacht – Premiere war am 21.05.2016 im Stadttheater Bielefeld

(c) Bettina Stöß

(c) Bettina Stöß

Als zweites Musical in der Spielzeit 2015/2016 hatten sich die Verantwortlichen des Stadttheater Bielefelds Sondheims „A Little Night Music – Das Lächeln einer Sommernacht“ ausgesucht. Der deutsche Titel stammt aus dem gleichnamigen Film von Ingmar Bergman aus 1955. Sondheim ist für seine etwas komplexen, schwierigen Stücke, bei denen man mitdenken muss und sich nicht einfach berieseln lassen kann, und die Melodien, die man beim ersten Hören nicht gleich im Ohr behält, bekannt und adaptierte 1973 den Stoff für sein Musical.

In dem Stück erscheinen verschiedene Charaktere: Zuerst einmal Familie Egerman. Bestehend aus dem nicht gerade treuem Vater Fredrik Egerman (Alexander Franzen), seiner wesentlich jüngeren, seit 11 Monaten angetrauten, aber noch immer jungfräulichen, Ehefrau Anne Egermann (Johanna Spantzel), die Fredrik eigentlich nur aus Mitleid geheiratet hat und Fredriks Sohn aus einer früheren Ehe Henrik Egerman (Tom Schimon) – er ist den Geisteswissenschaften zugewandt, für ihn steht die Religion sehr weit oben – und noch dazu ist er schon lange in seine neue Stiefmutter verliebt. Bei ihnen ist noch Petra, Navina Heyne, als Hausmädchen angestellt. (weiterlesen …)

Die Cast für „Schikaneder“ in Wien wurde bekannt gegeben!

Die Cast für „Schikaneder“ in Wien wurde soeben bekannt gegeben:

Emanuel: Mark Seibert
Eleonore: Milica Jovanović
Johann: Florian Peters
Maria: Katie Hall
Franz/Josef: Hardy Rudolz
Karl: Reinwald Kranner
Barbara: Franziska Schuster
Benedikt: Armin Kahl
Josepha: Katja Reichert

Nun ist es offiziell: „Hinterm Horizont“ feiert am 10. November 2016 Premiere im Stage Operettenhaus Hamburg!

Nun ist es offiziell: „Hinterm Horizont“ feiert am 10. November 2016 Premiere im Stage Operettenhaus Hamburg!